“Gelbwesten”-Demo in Budapest

Heute fand in Budapest eine Demo gegen das von der Fidesz geplante sog. Überstundengesetz (“túlóratörvény”) statt Video
Die Fidesz, allen voran Imre Kósa, der Bürgermeister von Debrecen, als treibender Motor, plant eine Änderung des Arbeitgesetzes dahingehend, dass Angestellte künftig verpflichtet werden sollen, statt 250 Stunden jährlich bis zu 400 Überstunden zu leisten (für BMW?). Die Opposition nennt die Novelle schlicht “Sklavengesetz”. ““Gelbwesten”-Demo in Budapest” bővebben

NIE WIEDER – Soha többé osztrák állami intézet

Benjamin Kelemen, Bécs, hihetetlen története

Bizonyára nincs olyan ember, aki életében legalább egyszer ne hazudott volna, akár félelemből, akár azért, mert ezzel szeretett volna valamit elérni. De ha felnőttként soha nem is hazudott, gyerekkorában bizonyosan elhagyta hazug szó a száját. A kisgyermek számára a hazugság a gazdag képzeletvilágának tükrözője, a kamaszkori hazugságokkal pedig a fiatalok elsősorban szüleiket kívánják manipulálni, illetve büntetni. Mindkét utóbbi hazugságcsoport életkori jelenség. Ezért legtöbb esetben nem is vesszük komolyan ezeket a füllentéseket, mosolyogva legyintünk, és napirendre térünk a dolog felett. Pedig előfordulhat, hogy a hazugságért nagy árat fizetünk. Különösen akkor, ha ezzel hozzá nem értő, rosszindulatú, pénzéhes embereknek szolgáltatjuk ki magunkat. Miként ez az alábbi videó készítőjével történt. “NIE WIEDER – Soha többé osztrák állami intézet” bővebben

Orbán wiedergewählt – kalte Dusche für die Opposition

Orbán selfizik
Orbán mit Fan im Wahlkampf 2018. Kommentar eines Facebook-Nutzers: “Wer ist der Onkel neben dem umwerfenden Kätzchen?”

Heute Nachmittag wurde der Sieger der ungarischen Parlamentswahl vom 08. April, Viktor Orbán, erneut zum Ministerpräsidenten gewählt und anschließend auf seine vierte Amtszeit vereidigt. Der Führer der Fidesz hatte dieses Amt bereits von 1998-2002 und seit April 2010 inne. Er regiert mit Hilfe des kleineren Koalitionspartners, der Christdemokratischen Volkspartei (KDNP), wie schon 2010 mit einer soliden Zweidrittelmehrheit. Am 22. Februar 2015 hatte seine Regierungskoalition infolge einer Nachwahl im Wahlkreis Veszprém ein Mandat an den unabhängigen Zoltán Kész und damit die Fähigkeit, die Verfassung gegebenfalls erneut auf seine Person zuzuschneiden, vorübergehend eingebüßt.

Die Rede des alten neuen Premiers zu seinem Amtsantritt bestand überwiegend aus den üblichen Textbausteinen seiner Freitagsgebete. “Orbán wiedergewählt – kalte Dusche für die Opposition” bővebben

Türkentrolle starten zum Jahrestag des Van der Bellen-Spruchs Kampagne auf Twitter

nichtohnemeinKopftuch_Firat_Aydin_Twitterlink.jpgAuf Twitter ist gestern Abend überraschend unter dem Hashtag #NichtohnemeinKopftuch eine Kampagne für das Tragen der Kopfwindel angelaufen, die ganz überwiegend von islamischen, meist türkischen Männerprofilen ohne Profilbild und ohne Follower befeuert wird. Anscheinend können es Erdogans U-Boote in deutschen und österreichischen Landen gar nicht abwarten, dass der Jahrestag des unsäglichen, peinlichen nichtohnemeinKopftuch_Welt_von_Demokratie_befreien.jpgKopftuch-Spruches des ersten „grünen“ Bundespräsidenten Österreichs „gefeiert“ werden kann. Der Islam war eben schon immer seiner Zeit voraus.
“Türkentrolle starten zum Jahrestag des Van der Bellen-Spruchs Kampagne auf Twitter” bővebben