Gulyás: Csak az oltás véd meg minket! Nur Impfen schützt uns!

“Diejenigen, die sich nicht impfen lassen, gefährden außer sich selbst auch das Leben anderer”, wiederholte Ungarns Kanzleramtsminister Gergely Gulyás in der heutigen Regierungspressekonferenz in Budapest, die um 15.15 Uhr auf Facebook begann,

die von Tierarzt Lothar Wiehler oder auch Österreichs Mückstein bekannten Argumente des westlichen Vakzinen-Chors, die so deckungsgleich sind, da passt kein Blatt aus dem Impfpropaganda-Drehbuch von Merkels oberstem Ampullenhändler Jens Spahn dazwischen.

Gulyás Gergely November 2021

Gergely Gulyás, Fidesz

“Csak az oltás véd meg minket!”, lautet Gulyás’, das heißt Orbáns, Schlussfolgerung, zu deutsch: „Nur Impfen schützt uns!“ vor einer Infektion mit COVID-19. Bald eine halbe Stunde lief dieser Slogan im Laufband der Live-Übertragung des staatlichen Senders M1. Und zwar solle nun jeder, der seine 2. und 3. Impfung bekommen hat, bald auch seine 4. „Auffrischungsimpfung“ erhalten und das in immer kürzeren Abständen, weil die Schutzwirkung der vorherigen Impfungen anscheinend rapide nachlässt. Erst wurde von einem Schutz von einem Jahr ausgegangen, für die 2. Impfung wurde ein Corona-Schutz von einem halben Jahr versprochen, die Wirkung der dritten Impfung hingegen hält nur noch vier Monate an. Ab der 5. und 6. Impfung sind wir bei einem zweimonatlichen, dann ab der 7. bei einem monatlichen Intervall, schließlich muss man täglich mindestens einmal an die Nadel.

Ich wusste gar nicht, dass Leute, die an der Nadel hängen, eines Tages als „das Normale“ gelten und ich, der keinen Drang zum Schuss verspürt, der alles menschliche Leben gefährdende, asoziale Teufel bin.

Facebook-Gruppe „Schoenes-ungarn.de – Auswandern ins schöne Ungarn!“ 10 Jahre

Pressemitteilung

Beloiannisz_church

Griechisch-orthodoxe Kirche von Beloiannisz. Foto: user Strapontin, Wikipedia

Am heutigen 21.07.2021 wird unsere Facebook-Gruppe Schoenes-ungarn.de – Auswandern ins schöne Ungarn 10 Jahre alt! Sie wurde am 21.07.2011 als Griechenland-Gruppe gegründet und erst am 17. März 2020, nach mehr als 8 Jahren, wo wir nichts weiter in und mit der Gruppe unternahmen, in ein Informationszentrum für Ungarn-Fans umgewidmet. Zur Zeit hat sie 2.154 Mitglieder.

Nun ist es so, dass Ungarn eine spezielle Beziehung zu Griechenland hat. Als die griechischen Kommunisten den Bürgerkrieg auf der Halbinsel verloren hatten und am 09. Oktober 1949 die Kampfhandlungen einstellen mussten, verließen tausende von ihnen mit ihren Familien das Land. » Read more

Niederlage für die Stadt Pécs: Wieder muss ein Gelände von der Verkaufsliste

Agar und Hirtenhund im Hundeauslauf von Pécs-Gartenstadt

Agar und Hirtenhund im Hundeauslauf von Pécs-Gartenstadt

Der größte Hundeauslauf von ganz Ungarn, der 4 Hektar große “kutyafuttató” von Pécs-Málom, wo der Chihuahua friedlich mit dem mittelasiatischen Schäferhund, dem Agar und dem Zwergdackel spaziert, wird NICHT von der städtischen Vermögengesellschaft verkauft und bleibt als beliebte Grünfläche des südlichen, einwohnerstarken Stadtteils Gartenstadt (Kertváros) erhalten.

Nachdem die Pläne zum Verkauf der Fläche Anfang Mai bekannt geworden worden waren, hatte sich flugs eine von Emilia Kecskemeti und anderen geführte Initiative gebildet, die eine Facebook-Protestgruppe bildete und unter dem Titel “Ich verkaufe nicht! Zusammenschluss für den Málomer Hundeauslauf!” eine Unterschriftenaktion startete.
» Read more

C-Promi George Clooney arbeitet sich an Orbán und Ungarn ab – Werbung für seinen SF-Versuch?

Anscheinend um für seinen neuen Film “The Midnight Sky” (Polarhimmel) Reklame zu machen, reiht sich C-Promi George Clooney in die lange Schlange der Ungarn-Basher aus Horrywood ein. Die Idee, auf Ministerpräsident Orbán und seine Regierung einzuschlagen, ist nun wahrlich nicht neu und zeugt allenfalls für den sinkenden Marktwert eines reichlich in die Jahre gekommen, wenig gefragten Beauties in LA, dem Dorado der Kindesmissbraucher.
In einem vom Soros-finanzierten Portal 444.hu geposteten Video lässt sich Clooney bei 30:14 wie folgt ein:

We weren’t in the middle of a pandemic when it happened, but there were still all these other elements, these elements of how much hate and anger all of us are experiencing at this moment in our history, all over the world. Go to Bolsonaro in Brazil, or Orbán in Hungary, or look around, lots of anger and hate…

Zu Deutsch etwa: “Wir waren nicht mitten in einer Pandemie, als es passierte, aber es gab immer noch all diese anderen Elemente, diese Elemente, wie viel Hass und Wut wir alle in diesem Moment unserer Geschichte auf der ganzen Welt erleben. Gehen Sie nach Bolsonaro in Brasilien oder nach Orbán in Ungarn oder schauen Sie sich um, viel Ärger und Hass…”


» Read more

1 2 3 10