Neue Attraktion für Mohács: Ein schneller Flusskreuzer

Die Stadt #Mohács hat einen schnellen Katamaran in Dienst gestellt. Das Video zeigt eine erste Probefahrt (auch für Zwecke dieses Videoclips) Anfang April. Am 11. April 2019 war die offzielle Übergabe an die Stadt.
Mohács an der Donau hatte vor zwei Jahren mehr 300 Mio. Forint zusammen mit der kroatischen Stadt Pelmonostor im Rahmen einer touristischen Bewerbung gewonnen.

Mohacs_1

Katamaran “Mohács 1”


Seit langem, so Bürgermeister József Szeko, sei es das Ziel der Stadt gewesen, ein eigenes Schiff zu erwerben, um damit die Schönheiten der Donau für den Tourismus zu erschließen. Bald stellte sich aber heraus, dass für den Anteil der Stadt an der Bewerbung nur ein altes, außer Dienst gestelltes Schiff hätte erworben werden können, das mit weiterem hohen Aufwand umzubauen und den Erfordernissen der Stadt anzupassen gewesen wäre. Daher wurde dieser Plan verworfen und ein speziell für die eigenen Erfordernisse ausgelegter Neubau angestrebt.

Die Stadtverordneten stimmten über den Plan ab und stellten weiter 39 Mio. Forint bereit, das Schiff wurde in Budapest auf Kiel gelegt. Der ca. 30 km/h schnelle Katamaran für brutto 207 Mio. Forint (beim Kurs von 1 Euro = 312 Forint ca. 663.461 €) soll für Konferenzen, Schulklassenausflüge, gesellige und familiäre Veranstaltungen buchbar sein.

Interessenten wenden sich bitte an das Büro der Tourinform im Bürgermeisteramt: Mohács, Széchenyi tér 1., Tel. ++36/69505-515 oder an die Mohácsi Városgazdálkodási és Révhajózázi Nonprofit Kft., zentrale Einwahl ++36/69305-183.