Embernek maradni a Donnál a 2. világháborúban

[Deutsche Übersetzung siehe unten]

„Öltsétek fel az Isten fegyverzetét,

hogy a gonosz napon ellenállhassatok.”

(vö. Ef 6,13)

 

A családi irattáramban és tárgy-gyűjteményemben fontos helyet foglal el egy II. világháborús Emlékérem és egy békejelvény.

Szentgyörgyvári János az 1940-es évek elején (©Kiss Magdolna)

A kitüntetések tulajdonosa, Szentgyörgyvári János, egy – mára már eltűnt – világháborús nemzedék egyik képviselője volt. 1919. március 6-án (azaz pontosan 103 évvel ezelőtt) Pécsett látta meg a napvilágot. Olyan időszakban született, amikor a vesztesek oldalán álló Magyarországot sokként érte a kilátásba helyezett trianoni békeszerződés, uralmi rendszerek váltogatták egymást, a megcsonkított ország politikai és gazdasági válságba került, végül a második világháborúba sodródott. » Read more

Brand in historischer Bibliothek Batthyáneum, Feuerwehr zum falschen Ort gerufen

Codex Aureus Batthyány. Foto: Wikipedia

Im römisch-katholischen Priesterbildungsinstitut in Gyulafehérvár, Rumänien, brach ein Feuer aus.
Der Sprecher der Feuerwehr des Komitats Fehér, Radu Botezan, sagte der Nachrichtenagentur Agerpres, dass die Flammen in der Heizzentrale des Priesterinstituts ausgebrochen seien und keine Gefahr bestehe, dass sie auf das Gebäude der benachbarten Bibliothek des Batthyáneums übergreifen würden.
Der Sprecher sagte, die Feuerwehr sei zuerst zu Bibliothek des Batthyáneum alarmiert worden, weil die Brandmelder glaubten, das Nebengebäude der Bibliothek habe Feuer gefangen. Die Bibliothek ist in der ehemaligen Dreifaltigkeitskirche untergebracht, während das Pfarrhaus in einem ehemaligen Kloster neben der Kirche untergebracht ist.

Der Brand konnte anschließend erfolgreich lokalisiert werden.
» Read more

Lebenslauf gefaelscht – Abgeordnete Ildikó Bangó aus Ungarischer Sozialistischer Partei ausgeschlossen

Die sozialistische Abgeordnete Ildikó Borbély Bangóné, allgemein in der Öffentlichkeit als “Frau Bangó” bekannt, ist aus der Ungarischen Sozialistischen Partei (MSZP) ausgeschlossen worden.

Ildikó Borbély Bangóné

Sozialistische Abgeordnete Ildikó Bangoné

Das Portal mandiner.hu (Bericht: Csaba Almási) hatte am gestrigen Samstagmorgen, den 22.01.2022, das Ergebnis seiner Recherchen mitgeteilt, wonach Frau Bangó auf ihrer Parlamentsabgeordnetenseite einen Hochschulabschluss in einem Fach “Wirtschaft und Management” (was es laut “mandiner” so nicht als Fachbezeichnung gibt) habe, den sie 2013 erworben haben will – sie mag an das Fach Finanz- und Rechnungswesen an der Budapester Hochschule für Wirtschaft gedacht haben, meint “mandiner”. Die Hochschule beantwortete die Anfrage des Portals nach Abschlüssen von Frau B., in ihrem Archiv befänden sich keine entsprechenden Daten, das Verwaltungsamt des Parlamentes hingegen erklärte sich für unzuständig. Das Büro der Abgeordneten sei seit Donnerstagabend nicht erreichbar, heißt es in dem Bericht.
» Read more

Weihnachtsgeschenk für Pécs: PMFC bekommt kein Stadion von der Regierung

Neues Stadion des PMFC, City7

Neues PMFC-Stadion gemäß Fidesz-Blatt City7, 03.09.2021

Die Regierung habe beschlossen, die Entscheidung des Fußballklubs Pécs Mecsek über ein neues Stadion aufzuheben – das bemerkte mfor.hu im Magyar Közlöny (amtlicher Anzeiger der Gesetzestexte). Das 8000 Zuschauer fassende Stadion hätte 22 bis 24 Milliarden Forint gekostet und wäre in Pécs-West im sog. „Bolgárkert“ (Bulgarischer Garten, hinter dem Tesco Makay István u.), entstanden – berichtete das Stadtblatt pecsma.hu am 1. Weihnachtsfeiertag.

Die Verschiebung des Stadionbaus (vielleicht die endgültige Aus) fand in einer seltsamen Situation statt und könnte in Pécs zu einer noch seltsameren Situation führen, berichtet pecsma weiter.

Der Bau des Stadions sei Teil eines Immobilienaustauschs mehrerer lokaler Sportvereine, der vor Jahren, konkret nach dem Besuch von Ministerpräsident Orbán in Pécs, nach seiner Idee und seinen Anweisungen begann – behauptet pecsma.hu. Orbán hatte die Stadt und einen Bauplatz in der Verseny Str. 11 (im alten Industriegebiet südlich der Bahnschienen, südlich des Bahnhofs) im September 2017 überraschend, nur in Begleitung eines Staatssekretärs ohne Anwesenheit der Honoratioren der Stadt, noch zu Zeiten des Fidesz-Bürgermeisters Zsolt Páva, besucht. Über den Besuch veröffentlichte der Staatssekretär ein Video.
» Read more

1 2 3 4 12